Für Männer sind Bart, Schnurbart und favorisiertes Aussehen genauso wichtig wie Haare. Ähnlich wie bei den Haaren oder aufgrund verschiedener Autoimmunerkrankungen ausfallende, bereichsweise verlorene oder aus genetischen Gründen nie entwickelte Bärte, Schnurbärte und favorisierte Behaarung können mit ähnlichen Techniken wie bei den Haaren implantiert und aus ästhetischer Sicht ein erwartetes Resultat erlangt werden. Wie auch bei der Haartransplantation können auch bei Bart, Schnurbart und favorisierten Transplantationen die FUE und DHI Techniken bevorzugt werden.

sakal biyik favori - Bart, Schnurbart und Koteletten Transplantation

Bart, Schnurbart und Koteletten Transplantationen mittels der FUE Technologie

Die FUE Methode ist eine Operation, bei der die Haarfollikel aus dem Spenderbereich des Körpers entnommen und in den zu behaarenden Bereich transferiert werden. Die bei der Haartransplantation häufig verwendete FUE Technologie, kann auch bei Bart, Schnurbart und favorisierter Transplantation eingesetzt werden. FUE, welches eine Methode ist, die uns die heutige Technologie ermöglicht, bietet uns die Möglichkeit, wie bei der Haartransplantation, auch bei den sonstigen Anwendungen ohne Schmerzen und in einer schnellstmöglichen Zeit an ein natürliches Aussehen zu gelangen.

In diesem Zusammenhang werden Haarfollikel mit langer Lebenseigenschaft aus den Bereichen über dem Ohr und dem Nacken mittel Mikromotoren ohne Einschnitt entnommen. Diese entnommenen Follikel werden in die Bereiche Bart, Schnurbart sowie favorisierten Bereiche mit Beachtung der Verlustrat, der Wachsrichtung und des Winkels transplantiert. Nach der Operation zeigt sich nach kurzer Zeit eine Heilung im transplantierten Bereich. Es kann im transplantierten Bereich am Ende einer Periode von 2- 3 Monaten beobachtet werden, dass ein Wachstum beginnt.

Bart, Schnurbart und Koteletten Transplantationen mittels der DHI Technologie

Die DHI Technologie, welche eine der modernsten Techniken bei der Haartransplantation ist, wird auch bei Bart, Schnurbart und favorisierter Transplantation angewandt. Wie auch bei der FUE Technik werden die aus dem hinteren oder seitlichen Bereich des Kopfes entnommenen Grafts mittels eines medizinischen Stiftes, welches den Namen Choi trägt, in die zu implantierenden Bereich transferiert. Die DHI Operationen die ohne jeglichen Einschnitt erfolgen, werden besonders aufgrund der kurzen Heilungsperiode bevorzugt. Genauso wie die neue Gesichtsbehaarung nach der Operation dauerhaft ist, ist es mit ihrer Natürlichkeit auch äußerst schwer, sie von den Originalen zu unterscheiden.

Für weitere Informationen bezüglich unserer sämtlichen Anwendungen bei der Haartransplantation sowie die Übermittlung Ihrer Fragen an Dr. Serdar Çağlayan, können Sie hier Kontakt zu uns aufnehmen.