Was ist eine Haartransplantation?

Es ist ein chirurgischer Eingriff, bei dem in den Bereich des Haarausfalls gesunde Haarfollikel, die aus einem unterschiedlichen Punkt entnommen werden, in einer klinischen Umgebung transferiert werden. Bei diesem chirurgischen Eingriff, der zu Anfang so durchgeführt wurde, dass Hautstücke mit kleinen Härchen von dem behaarten Bereich entnommen und in den kahlen Bereich transferiert wurden, wurden in den letzten Jahren große Fortschritte verzeichnet. Dank der FUE und DHI Techniken werden die Operationen sehr viel schneller durchgeführt und auch die Heilungsphase hat sich sehr verkürzt. Ebenfalls ein wichtiger Grund, weshalb diese bevorzugt werden ist, dass bei diesen Methoden nach der Heilungsphase ein völlig natürliches Aussehen gewährleistet wird.

Bleibt das mittels der Haartransplantation gewonnene Haar dauerhaft erhalten?

Die Haartransplantations-OP ist eine Operation die durch ein professionelles Team und Ausrüstung durchgeführt werden muss. Sollten diese Voraussetzungen erfüllt sein und werden in den 6 Monaten nach der Operation die Ratschläge des Arztes beachtet, werden die Haare dauerhaft sein. Die Erfolgsrate der in unserer Klinik durchgeführten Haartransplantationsoperationen beträgt 98%.

Wer führt die Haartransplantationen durch?

In der Türkei werden Haartransplantationsoperationen von Ärzten der medizinischen Ästhetik, plastischen Chirurgen und Dermatologen, die ein Zertifikat des Gesundheitsministeriums erhalten haben, durchgeführt. Sie sollten keine Haartransplantation bei Personen und Institutionen durchführen lassen, die nicht über die erforderlichen Zertifikate für diese Operation verfügen.

Für wen sind Haartransplantationen geeignet?

Haartransplantationen sind für jede gesunde Frau und jeden gesunden Mann geeignet, die ausreichende Haare im Spenderbereich besitzen, bei der geeignete Haarfollikel für die Haartransplantation entnommen werden können.

Bei welcher Art von Haarausfall können Haartransplantationen durchgeführt werden?

Natürlicher Haarausfall, der als “androgene Alopezie” bezeichnet wird, kann bei Männern und Frauen mit einer Haartransplantation behandelt werden. Allerdings ist die Form des Haarausfalls bei Frauen anders als bei Männern. Bei den Frauen ändert sich die vordere Haarlinie nicht, es kommt zu einem verbreiteten Auslaufen und Ausdünnen der Haare oberhalb des Kopfes. Bei diesen Patienten wird eine Haartransplantation angewandt, um den schüttere Bereich zu füllen. Abgesehen hiervon werden Haartransplantationen auch bei Narben und bei augenscheinlichem Haarausfall durchgeführt.

Wo wird die Haartransplantationen durchgeführt?

In Anwendungsräumen mit sterilen Umfeld, die sich in Krankenhäusern, chirurgischen Medizinzentren oder Gesundheitszentren befinden die von Gesundheitsministerium genehmigt sind und in denen das für die Anwendung erforderliche vollständige Equipment vorhanden ist.

Ich lebe außerhalb von Istanbul. Wer wird meine Reise organisieren, wenn ich in Ihre Klinik kommen möchte?

Als Dr. Serdar Çağlayan Team können wir den organisatorischen Prozess in Istanbul für Sie übernehmen. Wir empfangen Sie und Ihre Verwandten am Flughafen und organisieren Ihre Transfers und Unterkünfte. Außerdem stehen Ihnen unsere Assistenten, die Ihre Sprache sprechen, während ihrer gesamten Reise 7/24 zur Verfügung.

Was passiert, wenn ich nach der Ankunft in Istanbul von der Operation absehe?

Unser Team, das beabsichtigt unsere Gäste die nach Istanbul kommen auf die bestmögliche Weise zu empfangen, wird versuchen dies unter allen Umständen zu gewährleisten. Sollte von einer Operation abgesehen werden, müssen Sie lediglich die Kosten für Unterkunft und Transfer bezahlten.

Kann ich darum bitten, dass die Operation außerhalb von Istanbul, in einem anderen Land durch Dr. Serdar Çağlayan durchgeführt wird?

Dr. Serdar Çağlayan führt neben unserer Klinik in Istanbul auch Haartransplantationsoperationen in unseren Kliniken in Kiel-Deutschland, Utrecht-Holland und Michigan-USA durch. Wir können mit Ihnen ein Datum für Ihre Operation entsprechend dem Programm unseres Arztes bestimmen und den kompletten Verlauf organisieren.

Bin ich für eine Haartransplantation geeignet?

Vor der Operation zur Haartransplantation findet eine Haaranalyse durch unsere Spezialisten statt. Mit diesen Analysen werden die Faktoren bestimmt, die den Haarausfall verursachen. Sollten die Faktoren die den Haarausfall verursachen in diesem Stadium dauerhaft sein (genetischer, männlicher Haarausfall) ist eine Transplantation geeignet. Sollte der Haarausfall von einer Krankheit herrühren, wird die Person an die entsprechende Klinik weitergeleitet, die Krankheit wird zuerst ausgeschlossen und im Anschluss werden die Ursachen für den Haarausfall erneut geprüft. Durch eine Analyse wird geprüft, ob im Spenderbereich ausreichende Grafts vorhanden sind.

Wie lange dauert die Haartransplantations-OP?

Vor der Haartransplantation wird zuerst der Haarausfall, anschließend der resultierende Haartyp und gebunden an die entstehende Kahlheit die zu entnehmende Graft-Anzahl bestimmt. Die Dauer der Haartransplantations-OP hängt von der zu transplantierenden Graft-Anzahl ab. Dementsprechend dauert eine Haartransplantations-OP
ca. 6-8 Stunden.

Werde ich während der Haartransplantation Schmerzen verspüren?

Vor der Haartransplantation findet bei der Entnahme der Follikel und Öffnung der Kanäle sowie Transplantation eine Lokalanästhesie statt. Nach der Lokalanästhesie werden während der Operation keine Schmerzen verspürt. Sollte die Lokalanästhesie mittel einer Injektion durchgeführt werden, kann lediglich aufgrund der Nadel ein leichter Schmerz gespürt werden. Dieser Schmerz kann sich mit dem Wissen und der Erfahrung des Anästhesisten über die Anatomie verringern oder verstärken.
Nach der Operation kann der Bereich, in dem die Anwendung durchgeführt wird, maximal 48 Stunden schmerzen, jedoch auch dieser Schmerz kann mit standartmäßigen Schmerzmitteln unterdrückt werden.

Kann die Transplantation erfolgen während ich schlafe?

Ja, mit der Sedierungstechnik kann die Haartransplantation im Schlafmoment durchgeführt werden.

Besteht eine Altersgrenze für die Haartransplantation?

Grundsätzlich wurde für eine Haartransplantationsoperation keine Altersgrenze gesetzt. Es kann jedoch keine Haartransplantation erfolgen, bevor der Haarausfall nicht beendet ist. Sollte es erforderlich sein, können auch Minderjährige (unter 18 Jahre) mit Erlaubnis der Erziehungsberechtigten eine Haartransplantation durchführen lassen.

Woher stammen die gesunden Haarfollikel?

Bei der Haartransplantation befinden sich die häufig bevorzugten Bereiche für die Entnahme der Grafts über den Ohren und im Nackenbereich zwischen den beiden Ohren. Genetisch gesehen neigen die Haare in diesem Bereich nicht dazu auszufallen und bestehen lebenslang. Sollte der Spenderbereich nicht ausreichen kann eine Haartransplantation zudem mit Haarfollikeln die aus verschiedenen Bereichen des Körpers entnommen werden, erfolgen.

Wachsen im gleichen Bereich nach der Entnahme der Haarfollikel erneut Haare?

In dem Bereich in welchem die Haarfollikel entnommen werden, kann das Haar nicht erneut wachsen. Bei den Operationen mittels der FUE und DHI Technik werden die Haarwurzel einzeln entnommen. Die Graft-Entnahme wird nicht auf einen Bereich konzentrierend durchgeführt, sondern durch Ausbreitung auf den gesamten Spenderbereich. Im Spenderbereich bleibt keine Entnahmespur zurück; die Entnahme der Haarfollikel wird nicht auffallen.

Welche Techniken werden bei der Haartransplantation angewandt?

Die weltweit und in der Türkei am häufigsten bevorzugte Methode der Haartransplantation ist die FUE Methode. Es ist die Abkürzung für die Transplantation der Grafts die per ‚Folliküler Unit Extraction‘ erhalten wurden. Durch Entnahme der Haare in bestimmten Abständen am hinteren und seitlichen Bereich der behaarten Kopfhaut der Person erfolgt die Verpflanzung in dem Bereich des Haarausfalls. Eine ältere Methode, die FUT, wird aufgrund der Notwendigkeit von Einschnitten bei der Operation und der Entwicklung der FUE immer seltener angewandt. In einigen Fällen kann es jedoch dazu kommen, dass sie bevorzugt wird. Zusätzlich begegnet uns auch die mit Hilfe von Choi Pen durchgeführte DHI Methode als eine der in den letzten Jahren am häufigsten bevorzugten Methoden der Haartransplantation. Die DHI ist die ‚Direct Hair Implantation‘ Anwendung. Diese Methode ermöglicht die Rückkehr in Ihr soziales Leben in einer noch kürzeren Zeit, da die Heilungsphase noch schneller abläuft und eine empfindlichere und präzisere Bestimmung des Haarwachstumswinkels während der Transplantation. Sie wird aufgrund des natürlichen Aussehens bevorzugt. Gleichzeitig erfolgt mit dieser Methode die Transplantation ohne eine Rasur.

Welche Technik ist besser?

Wie wir bereits angedeutet haben hat die FUT Technik ihre Aktualität verloren und ist eine Haartransplantations-OP die einen chirurgischen Eingriff erfordert. Die FUE Technik hingegen ist die am häufigsten bevorzugte Haartransplantationsmethode. Es wird sowohl eine sehr schnelle Heilung beobachtet und nach der Operation wird die Entnahme der Haare als auch die Haartransplantation nicht bemerkbar. Bei der DHI Technik hingegen dauert der Vorgang länger, die Heilungsphase ist viel kürzer und das erlangte Aussehen ist noch natürlicher. Bei der DHI Technik dauert die Operation jedoch länger und ist aus Sicht der Anwendung ansträngender. An diesem Punkt liegt die Wahl zwischen den FUE und DHI Methoden bei der Person selbst.

Welche Anästhesie wird bei der Haartransplantation angewandt?

Damit bei der Haartransplantations-OP die Personen bei denen eine Anwendung durchgeführt wird während der Durchführung keine Schmerzen empfinden, wird die Kopfhaut durch eine Lokalanästhesie betäubt. Häufig wird keine Allgemeinanästhesie gewünscht. Andererseits wird in einigen Fällen, z.B. wenn der Patient Operationsangst hat, mittels der Sedierungstechnik der Schlafzustand bei während der Anwendungsdauer gewährleistet.

Was ist ein Mikromotor?

Es ist ein medizinisches Werkzeug welches bei der FUE Technik zur Entnahme der Grafts im Spenderbereich eingesetzt wird. Es besitzt ein Mechanismus, mittels dem je nach Präferenz des Arztes der die Anwendung durchführt, der Arbeitszyklus geregelt werden kann. Mit der kleinen Spitze die sich am Ende des Mikromotor-Gerätes befindet und „Punch“ genannt wird, werden die Haarwurzeln gelockert und anschließend die Haarfollikel einzeln in Abständen entnommen. Entsprechend der Dicke und dem Gesundheitszustand der Haarwurzel der Person werden Einwegs-Punches speziell für die Person mit einem Durchmesser von 0.4 oder 0.8 mm eingesetzt.

Welches ist das kritische Stadium der Haartransplantation?

Bei der Haartransplantation ist der Vorgang der Kanalöffnung die Phase, welche die Gesundheit der zu transplantierenden Haare und die künftige Ästhetik weitgehend beeinflussen wird. Die Richtung des durch den Arzt zu öffnenden Kanals, die Kanaltiefe sowie der Winkel haben einen großen Einfluss auf das Ergebnis nach der Operation.

Was ist DHI-Technik?

Bei der FUE Technik ist die Technik, bei der Haartransplantation bei der keine Kanalöffnung erforderlich ist. Bei dieser Anwendung werden die mit Hilfe von Mikromotoren entnommenen Grafts in einem speziellen medizinischen Stift der ‚Choi Pen‘ genannt wird platziert und anschließend ohne die Erfordernis einer Kanalöffnung an dem Transplantationsbereich angebracht.

Was ist die Unterstützung durch PRP bei der Haartransplantation?

Zum Schutz Ihrer Haare nach der Haartransplantation wird das reichhaltige Plasma aus Blutplättchen (Thrombozyten), die aus Ihrem eigenen Blut stammen, mittels einer Injektion in die Kopfhaut injiziert. PRP ist eine Anwendung basierend auf der Hypothese der Stimulation von Stammzellen auf der behaarten Haut. Nach der Trennung und Konzentration der vom Blut der Person selbst entnommenen Blutplättchen erfolgt die Anwendung in Form von kleinen Injektionen an der behaarten Haut. Dies wird in bestimmten Sitzungsabständen wiederholt. Die von diesen Zellen freigesetzten Wachstumsfaktoren stimulieren die Haarwurzelzellen und lassen das Haar so noch dicker und länger wachsen.

Worauf muss ich vor der Operation achten?

Sie müssen die erforderlichen Bluttests durchführen, falls dies von ihnen gewünscht wurde. Es wird angeraten, Ihre Haare zu waschen, bevor Sie kommen. Wenn Sie regelmäßig Alkohol konsumieren, sollten Sie damit mindestens drei Tage vorher aufhören. Wenn Sie Blutverdünner wie Aspirin und Antirheumatika verwenden, sollten Sie die Einnahme 10 Tage einstellen, um eine höhere Blutung zu vermeiden. Darüber hinaus sollte die Person, bei der eine Haartransplantation durchgeführt werden soll, schon eine Weile zuvor mit dem Rauchen aufgehört oder das Rauchen reduziert haben. Am Tag der Operation wird dem Patienten empfohlen, leichte Nahrungsmittel zu essen. Mit dem, dass es nicht unbedingt erforderlich ist, können sie ein paar Tage frei nehmend ihr Programm organisieren und sich zu Hause ausruhen.

Müssen meine Haare geschnitten werden?

Nein. Dr. Serdar Caglayan sollte Sie mit Ihren Haaren sehen und die Haartransplantation entsprechend planen. Bei der Bedeckung des Entnahmebereichs und auch bei der Bedeckung des Transplantationsbereichs können die langen Haare erforderlich sein. In einigen Situationen erfolgt die Verpflanzung ohne das Abschneiden der Haare. Falls nötig werden die Haare in der Klinik gekürzt.

Ich habe dünnes Haar, kann ich trotzdem eine Haartransplantation durchführen lassen?

Dünnes Haar ist kein Hindernis zur Durchführung einer Haartransplantation. Lediglich aus dem Grund, dass nach der Haartransplantation die wachsenden dünnen Haare den Transplantationsbereich nicht bedecken können, kann eine zweite Sitzung angeraten werden und bei diesen Haartypen kann eine Entnahme von mehr Grafts erforderlich sein.

Wann kann ich nach dem Eingriff in den Alltag zurückkehren?

Wir empfehlen Ihnen, Ihr Leben in dieser Zeit etwas zu bremsen. Denn ein paar Wochen nach dem Eingriff ist es erforderlich, dass Sie intensive körperliche Bewegungen vermeiden. Auch das Schlafen auf dem Rücken für die ersten 2-3 Tage sowie eine Bandage sind wichtig, um den Heilungsprozess zu beschleunigen. Während dieser Zeit sollte kein Helm oder Mütze getragen werden und die Haare sollten außer einer Schere für 3 Monate keinem sonstigen Gerät geschnitten werden.

Ist es erforderlich nach der Operation Medikamente einzunehmen?

Ihr Arzt verschreibt Ihnen nach der Haartransplantation ein Antibiotikum und Schmerzmittel. Die Einnahme der Medikamente für die Zeit und in der Menge die der Arzt Ihnen angegeben hat ist wichtig, um den Heilungsprozess zu beschleunigen.

Wo sollte die Haarlinie platziert werden? Wie wird sie bestimmt?

Die beste Stelle für ihre Haarlinie kann mit Erfahrung festgestellt werden. Die Stelle der Linie wird dem Grand des Haarverlustbereichs, dem Alter des Patienten und der zu entnehmen möglichen Haarmenge nach bestimmt. Der Hauptzweck ist es, eine natürliche Linie zu schaffen, die die Person während ihres gesamten Lebens sehen wird.

Wie viel von dem transplantierten Haar wird herauskommen?

In der Regel werden alle Haare der Grafts herauskommen. Dieses Verhältnis beträgt 98-100%. Vielleicht werden die Haare bei einigen Grafts nicht so oft herauskommen wie gewünscht, dies wird jedoch kein Problem darstellen.

Wann werden die transplantierten Haare beginnen herauszukommen?

Die transplantierten Haare beginnen normalerweise zwischen 2 bis 6 Monaten damit herauszukommen. Aufgrund des durchgeführten Vorgangs kann in 2-3 Wochen ein Ausfall auftreten. Nach einer Weile verlangsamt sich der Ausfall und die neuen Haare beginnen zu erscheinen. Es ist möglich, innerhalb eines vollständigen Jahres das natürliche Aussehen zu erreichen.

Wie lange beträgt die Lebensdauer von transplantiertem Haar?

Sie werden so lange leben, wie lange sie gelebt hätten, wenn man sie von dem Bereich in welchem sie sich befanden, nicht entnommen hätte.

Was passiert in dem Bereich, in dem die Haare entnommen wurden?

Die Stelle der einzeln entnommenen Haare wird innerhalb weniger Tage verheilen. Die Ansicht in Form von sehr kleinen Punkten wird von den umliegenden Haaren mit Leichtigkeit umschlossen.

Wann kann ich damit beginnen meine Haare zu waschen?

Sie können Ihre Haare 2-3 Tage nach dem Eingriff waschen. Bei den ersten 5 Waschungen ist ein für empfindliche Haut entsprechendes Shampoo sowie lediglich die Waschung der transplantierten Stellen ohne Reibung und das Ausspülen erforderlich. Erst nach dem 10. Wachen können Sie in die normale Waschroutine übergehen.

Was mache ich, wenn meine Haare nach dem Eingriff in anderen Bereichen beginnen auszufallen?

Wenn eine solche Möglichkeit besteht und eine Haarausfall auftritt, kann eine zweite Anwendung erforderlich sein, indem Haare aus dem Spenderbereich entnommen werden.

Sollte ich für eine Haartransplantation den Ausfall sämtlicher Haar abwarten?

Nein. Eine vorherige Transplantation wird sogar die schwerwiegende Veränderung des Aussehens durch den Haarverlust verhindern.

Kann eine Korrektur erfolgen, wenn ein Ergebnis entsteht, von dem ich nicht zufriedene sein werde?

Natürlich. Es gibt mehrere Korrekturbehandlungen für Probleme, die aus medizinischen Gründen auftreten. Wenn aus ästhetischer Sicht das gewünschte Ergebnis nicht erreicht wird, können die Sitzungen wiederholt werden.